unbewusst

im urteilen verwechseln wir entweder das unbewusste verhalten einer person mit ihrem wahren wesen, oder wir projizieren unsere eigene unbewusstheit auf den anderen und halten das fälschlicherweise für sein wesen.

eckhart tolle

 

ich liebe menschen und das menschsein. darum ist die porträtfotografie mein liebstes betätigungsfeld. jeder nähert sich der vollendung, mich interessieren allerdings die zwischenstufen.

 



vielschichtig

 

das leben hört nicht auf, komisch zu sein, wenn wir sterben.

genauso wenig wie es aufhört ernst zu sein, wenn man lacht.

g.b. shaw

 

die Inspiration für die erste serie kam von der tatsache, dass der mensch in erster linie natur ist. ich habe versucht dies mit bildmontagen zu einem stimmigen ganzen zu verbinden. 

die zweite serie trägt den namen "camouflage", und soll verdeutlichen, dass wir alle masken tragen. es nötig haben, andere zu täuschen, heisst andere nötig haben. wir sind abhängige!

 



beweglich

 

wer den feind umarmt, macht in bewegungsunfähig.

nepalesisches sprichwort

 

aikido, die kampfkunst die den Gegner ins herz schliesst um der gewalt ein ende zu setzen. dabei versucht Aikido, anders als andere kampfkünste, die aggressive haltung des angreifers nicht niederzukämpfen, sondern zu neutralisieren. dieses prinzip der gewaltlosigkeit beruht darauf sich mental zu entleeren und zugleich mit allen sinnen dem zu öffnen, was uns umgibt. sieg ohne sieg.